Hambi 4 in Prison for a Month now!

Today the Hambi4 Have been in jail for a month. For a whole month for resisting forest and climate destroying bullshit of RWE and NRW Police by refusing to identify themselves. Refusing to identify themselves to among other reasons not make it so easy to keep issuing orders to stay away from the Hambach Forest and RWE properties that so often been given to Hambi, Climate Camp and Ende Gelände people to make it more difficult for them to continue our resistance. In Germany so far it was only possible to be detained for 48 hours without being identified with no charges being filed. This has always been the case in the past, this time however after starting a PR shitstorm for months threatening to cut roads into the forest if a single rock flies the cops still ended up arresting a record number of people just for not getting out of their way.
An escalation on the part of the cops and the legal system took place regardless of all original 9 and now the 4 resisting passively and remaining in their lock ons, tripods, monopods and walkways blocking access to the forest and our homes with their own bodies. Also previously for locking on and for passive resistance no charges were filed and activists released. Another reminder to never trust or expect any particular response from the Police and their Bulshit PR Machine. Now also as temperature continue to break all time records and climate instability takes hundreds of thousands of lives around the world, the state solution is to come down not on the polluters but on the activists. This however has resulted in unprecedented support actions coming from all around the world for duration of last month and for the largest Hambach Forest mobilization in which thousands took part across the world in Demos, Marches and Banner Drops.

Thanks everybody for reminding The Hambi9 and Now The Hambi4 that they are not alone and their struggle is appreciated. This response is also a reflection of the strenghth and the imortance of the movement as The Climate and the Planet is getting majorly screwed and taken passed many irreversible points of no return. The only thing possibly worse than RWE with its largest Net CO2 emissions in Europe continuing to get away with it, while locking Forest and Climate Activist who resist it, the only thing worse would be if there was no protest, no resistance just complacency and apathy. That is a goal and aim of RWE, Cops and their whole Repression Apparatus, which yesterday threatened massive reprisals in order to eliminate and illegitimize militant actions, today civil and passive resistance is criminalized and tomorrow as the planet burns if  no resistance is given on  can only expect a state of permanent emergency that both capitalism and climate chaos bring making any type of now “legal” protest less and less likely and more and more criminalized.

No Jobs and no Cops on a Dead Planet.

KEEP ON FIGHTING AND KEEP ON LOVING!!!
For the Earth and all the species that call it home!!

Bookmark the permalink.

One Comment

  1. Hambi4 nun seit einem Monat im Gefängnis!

    Mittlerweile sind die Hambi4 seit einem Monat im Gefängnis. Einen ganzen Monat lang, dafür, Widerstand geleistet zu haben und zu leisten gegen RWE und die NRW-Polizei, die Wald und Klima unsinnigerweise zerstören, konkret, weil sie Personalienangaben verweigert haben. Neben anderen Gründen ist dies notwendig, um Unterlasssungserklärungen und einstweilige Verfügungen vermeiden zu können und so evtl. nicht dem Hambacher Forst und RWE-Betriebsgelände fernbleiben zu müssen. Sonst wäre es schwer bis unmöglich, den gemeinsamen Protest fortzuführen. Oft wurden solche Maßnahmen gegen Hambi-, KlimaCamp- und Ende-Gelände-Aktivist*innen angewendet. Bislang war es in Deutschland nur möglich, max. 48 Stunden festgehalten zu werden zur Feststellung der Personalien. Und so wurde es bislang auch immer praktiziert. Jetzt aber, nach einem mehrmonatigen PR-Shitstorm und der Androhung, Zugangswege in den Wald zu schlagen, wenn auch nur ein einzelner Stein geworfen würde, wurde trotzdem eine Rekordanzahl von Aktivist*innen verhaftet, alleine aus dem Grund, Wege nicht frei gemacht zu haben. Eine solche Eskalation seitens der Polizei und der Justiz fand statt ungeachtet der Tatsache, dass alle ursprünglich 9 und jetzt noch 4 Inhaftierten Widerstand in passiver Form leisteten, indem sie in ihren Lock-Ons, auf Tripods, Monopods und Walkways geblieben sind, um den Zugang zum Wald und unserem Zuhause mit ihren Körpern zu blockieren. Für diese rein passive Form des Widerstands in Form von Blockaden wurden ebenfalls bislang keine Strafanzeigen erstattet und Aktivist*innen umgehend freigelassen. Ein weiterer Hinweis, niemals auf eine bestimmte Reaktion der Polizei vertrauen zu können. Jetzt, wo ständig neue Klima-Temperaturrekorde zu verzeichnen sind und Klimaschwankungen weltweit Hunderttausende Menschenleben kosten, wird offensichtlich, dass die Lösung staatlicherseits darin besteht, Aktivist*innen zu belangen und nicht die betreffenden Verursacher*innen. Jedoch gab es andererseits auch in diesem Ausmaß noch nie dagewesene Unterstützungs-Aktionen von überall auf der Welt während des ganzen letzten Monats. Eine Hambacher Forst-Mobilisierung, an der über die ganze Welt verteilt Tausende teilnahmen bei Demonstrationen, Protestmärschen und Banner-Drops.

    Danke an alle, die die Hambi9 und jetzt die Hambi4 daran erinnern, dass sie nicht alleine sind und ihr Einsatz gewünscht und so wichtig ist. Dieser Zuspruch ist ebenso ein Spiegelbild der Stärke und der großen Bedeutung der Bewegung. Gleichzeitig werden dem Klima und dem Planeten stark die Daumenschrauben angelegt und viele Punkte ohne Wiederkehr durchschritten. Das Einzige, was potenziell schlimmer wäre als RWE als größtem einzelnen CO2-Verschmutzer in Europa davonkommen und gleichzeitig Wald- und Klimaaktivist*innen aussperren zu lassen, wäre keinen Protest und Widerstand zu leisten und in Gefälligkeit und Apathie zu versinken. Das ist das Ziel von RWE, der Polizei und dem ganzen Repressionsapparat. Gestern wurden für den Fall militanter Aktionen massive Vergeltungsmaßnahmen angedroht, heute werden ziviler Ungehorsam und passiver Widerstand kriminalisiert und morgen, wenn der ganze Planet schon brennt und sofern kein Widerstand stattfindet, wird nur noch künstlich ein ständiger Notfall-Status aufrecht erhalten. Kapitalismus und Klimachaos bringen diese Zustände hervor, die jede Art jetzt noch “legalen” Protests weniger und weniger möglich machen durch stärker und stärker werdende Kriminalisierungsbestrebungen.

    Keine Jobs und keine Cops auf einem toten Planeten.

    HÖRT NICHT AUF ZU KÄMPFEN UND ZU LIEBEN!!!

    Für die Erde und alle Spezies, die hier zuhause sind!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *